Beaulard / Rundweg der Schutzhütte Guido Rey über San Giusto

  • Provinz: To
  • Località di partenza: Beaulard,Stazione
  • Località di arrivo: Cappella di San Giuso
  • Quota di partenza (m): 1140
  • Quota di arrivo (m): 1820
  • Dislivello in salita (m): 800
  • Difficulty: E - Escursionisti
  • Tempo di percorrenza (ore.min): 4.00
  • Periodo consigliato: da giugno a ottobre

Anhänge herunterladen

Anfahrt

Vom Bahnhof Beaulard (1144 m) erreicht man den Bahnübergang und steigt zwischen Mietshäusern und Einfamilienhäusern zum Altstadtzentrum, in Richtung der Pfarrkirche, die den Ort mit einem schönen Glockenturm aus dem 11. Jh. dominiert.

Wanderroute

Auf dem kleinen Platz zu Füßen der Kirche von Beaulard (Brunnen, Hinweistafel und Schild 702-1) beginnt der breite Saumpfad 702 (mit Schranke versperrt) der steil durch einen Mischwald aus Nadel- und Laubbäumen ansteigt. Beim Schild 702-2 geht man an der Abzweigung rechts nach Pleynet vorbei und erreicht in Kürze eine weitere Abzweigung bei Pra du Bois (Schild 702-3): hier geht es auf einem Pfad weiter, der steil ansteigt bis zur Vereinigung mit dem Weg aus Château Beaulard (Schild702-4), er geht dann ein Stück abwärts, um erneut stark anzusteigen und nach einer Kehre nach rechts erreicht man die Schutzhütte Rey (1761 m, 1 1/2 Stunden): das gemütliche Gebäude befindet sich in einer schönen Lage, die nur ein wenig gestört wird durch die darunter befindlichen verlassene Liftanlage.
Von der Schutzhütte steigt der Weg 702 mit schwierigerem Verlauf zum Orso-Pass, während die hier beschriebene Wanderung auf dem Weg 705-sb weitergeht. Man steigt nach Westen an, auf einer mit Gras überwachsenen Piste und hält sich links eines nicht mehr betriebenen Skilifts, bis man den grasbewachsenen Grat erreicht, an dem ein beeindruckender Erdrutsch den Weg begraben hat. Man steigt also aufwärts bis zu den Schildern, an denen der Pfad hinter dem Erdrutsch rechts abbiegt und dann steil in den Wald hinunterführt (Wegweiser beachten).
So kommt man wieder auf den alten Weg, der am Hang im dichten Wald nach Westen führt, wobei sich ebene Strecken mit kurzen steilen Auf- und Abstiegen abwechseln. Mit einigen Kehren geht man bergab bis zu einer Furt, sofort danach erscheint die Kapelle San Giusto (1820 m), die zwischen zwei Quellen liegt und vom Felsen scheinbar geschützt wird.
Nach der Durchquerung eines Bachs und einem kurzen Aufstieg erreicht man ein Panorama-Plateau, wo der Saumpfad sich gabelt (Schild 705-1): Weg 705-sb steigt an zum Mulattiera-Pass, während man den Weg 703 folgen muss, um den Rundweg zurück nach Beaulard zu schließen. Auf einem angenehm ebenen Verlauf kommt man an der winzigen Kapelle S. Lorenzo vorbei und steigt dann diagonal abwärts zwischen Tannen und Lärchen zum Bildstock der Santa Chiara (Schild 703-4), wo man auf einer Forstpiste weitergeht, die steil nach Refour (1483 m) abfällt. Es ist ratsam zwischen den Häusern durch zu gehen, um einige seltene Beispiele für Holzblockhäuser mit Schindeldächern ansehen zu können. Bei der kleinen weißen Kirche geht man wenige Schritte auf der Straße und biegt dann rechts ab (Schild 703-2) auf den Weg, der parallel zum Saumpfad verläuft. Nach einem Stück wird das Pflaster begehbar und führt auf die alten Straße des Puys: der schöne Weg ist bald in Sichtweite der Pfarrkirche von Beaulard, wo der Rundweg endet. Ein kurzer Abstieg bringt einen wieder zurück zum Bahnhof.

Rast und Unterkunft

Schutzhütte Guido Rey / Tel. +39 0122 831390 / www.rifugioguidorey.it